Ausflug auf Koh Samui

Einmal um die Insel

Lia

Anreise

Am Morgen mussten wir wieder einmal früh aufstehen das nächste Reiseziel stand bevor.

Wir konnten gar nicht richtig frühstücken, da mussten wir schon los. Wir fuhren zuerst mit einem Auto zum Pier (das Pier ist eine Anlegestelle für Boote). Dort hat Mama noch Sandwitch (Anm.d.R.: „hehe – Hexhex“) Travelbook BlogStarsgekauft – aber diese Frau die diese Sandwitch gemacht hat, hat so lange gebraucht das irgendwann Moan und ich schauen gegangen sind wo Mama steckt. Da hat Mama gesagt:,,ihr könnt schon mal gehen ich komme nach.“

Steg
Pier Koh Tao

Daraufhin ist Moan zu den Anderen gegangen und hat Ihnen gesagt, dass sie gehen könnnen. Papa blieb noch bei den Rucksäcken und wartete auf uns. Jetzt waren Elea, Jael, Neel und Moan mit ihren Taschen irgendwo auf dem Steg und hatten keine Tickets. Deshalb bin ich dann mit ihren Tickets zwischen den vielen Menschen durch und habe ihnen ihre Tickets gebracht.

Diesmal waren sie als erste auf dem Boot und konnten uns ein paar Plätze freihalten damit wir alle zusammen sitzen konnten.

Jael:

Bungalows Lamai Chalet:

Lamai Beach vor Chalet Lamai Resort
Panorama morgens Lamai Beach Blick auf Chalet Lamai Resort

Die Bungalows hier in Koh Samui sind Luxus pur, da sie von einem Schweizer geführt werden. (Anm.d.R.: logische Schlussfolgerung, oder?)

Wenn man aufsteht und aus dem Bungalow geht ist da nur Sand, Sonne, Meer… All das was die Ferien so brauchen. Und am Abend Sand, Mond, Meer…

Sonnenaufgang Thailand
Sonnenaufgang am Lamai Beach

Pick-Up Fahrt

PickupDa wir nicht jeden Tag nur am Strand sein wollten haben wir uns ein Auto gemietet (1200 Bht) um die Insel zu erkunden. Wir sind komplett um die Insel gefahren. Papa war alleine als Chauffeur vorne und wir alle hinten auf der Ladefläche. Unsere Frisuren waren danach sehr fragwürdig.

Fischerdorf Thanon

Zuerst sind wir zu einem Thailändischen Fischerdorf gefahren. Dieses war aber eher ärmlich. Es gab einen grossen Fischmarkt. Dort hat es so gestunken, dass ich nur noch durch den Mund geatmet habe. Eine Frau mit Kopftuch (weil sie muslimisch ist) hat Fische und Tintenfische auseinandergenommen. Elea wurde vollgespritzt :). Das Wasser in denen die Tintenfische lagen war ganz schwarz. Danach wollte Mama noch weiterlaufen doch keiner von uns Kindern wollte dies (mussten aber natürlich mit).
(Anm.d.R.: die Kinder sind selbstständig wieder zurück zum Auto – haben sich dort wohl nicht so wohl gefühlt)

Kokosnusaffen

Als wir weiter gefahren sind, machte Papa plötzlich eine Vollbremsung (Anm.d.R.: Übertreibung), denn auf einem Pickup mit Gitter und Kokosnüsse bis oben hin waren dressierte Kokosnuss Affen (Makaken). Diese (zwei) Affen waren am Gitter auf dem Auto festgekettet. Darum sind wir denen extra hinterhergefahren (echte Touristen halt).

Wasserfall Na Mueang

Papa:

Eine der Touristen-Standardattraktionen auf thailändischen Inseln sind Wasserfälle. Also sind wir auch mal wieder zu so einem hin. Auf Koh Pa Ngan waren wir (Papa, Neel und Moan) auch an einem Wasserfall – leider hatte der dort kaum Wasser und war dementsprechend langweilig. Pumpui hatte uns bereits gewarnt, dass der grösste Wasserfall momentan wenig Wasser führt, weil dieser fast die komplette Insel mit Frischwasser versorgen muss.

So waren wir also mit allen anderen Ausflugstouristen der Insel an einem kleineren, angeblich aber immerhin noch  80m (in Thailand sind eigentlich metrische Einheiten üblich – hier bin ich mir dann aber doch nicht sicher ob nicht 80 Fuss gemeint sein könnten…) hohen Wasserfall. Wieder mussten wir hinter diesen leidlichen Scharen von bewegungsunfähigen Flipflop Touristen herschleichen, die sich über die paar kleinen Steine/Felschen bewegten, als ob zu die Eiger Nordwand besteigen würden.
Das Wasserfällchen selber kam etwas inkontinent daher und das eigentlich zum Baden ideal gelegene Auffangbecken sah eher trüb und verdreckt aus. Wir sahen deshalb lieber davon ab unsere verschwitzte Haut hier zu erfrischen.

Einsamer Strand Talin Ngam

Jael:

IMG_3767
Katzenbaby in Tali Ngam

Als wir Hunger bekommen haben, sind wir an einen einsamen Strand (Talin Ngam) gefahren. Der war mega schön und verlassen. Dort haben wir etwas gegessen und sind Baden gegangen. Aber das allerbeste waren die 5 Babykatzen (so süss) von denen konnten wir uns sehr schwer trennen. Die waren noch ganz verspielt und sind immer den kleinen Stöcken hinterher getabst die wir ihnen hingehalten haben.

Danach sind wir 1 Std. gefahren um zu einer der grössten Tempelanlagen (Wat Plai Laem) zu gelangen. Da aber auf den wenigen Hauptstrassen viel Verkehr war und wir sehr lange gebraucht haben, mussten wir kurz vor dem Ziel umdrehen – Richtung Autovermieter. Denn wir mussten das Auto bis 17:00 abgeben.

Picknick im Bungalow

Da wir alle ziemlich kaputt waren sind wir zurück zu den Bungalows. Da das Personal in Thailand oftmals 13-14 Std. an 7 Tagen die Woche arbeiten muss, macht Pumpui (Der Besitzer) früh das Restaurant zu. Wir hatten aber noch keinen Hunger. Da es uns zu heiß war sind wir in den Bungalow abgehangen. Danach sind Mama und Papa in einen Rieseneinkaufsladen gegangen um Abendessen zu besorgen – keiner hatte mehr Lust ins Städtchen zu gehen. Der Laden war wohl riesig, wohl eher für Restaurants usw. gedacht.
(Anm.d.R.: das wär ein Laden nach unserem Grossfamiliengeschmack – sowohl preislich als auch aufgrund der verfügbaren Mengen. Fleisch in Kühltruhen zum selber schöpfen und Reis in 50kg Säcken. Die Preise natürlich auch absolut traumhaft für europäische Verhältnisse)

Als sie dann endlich zurück waren, haben wir dann zum erstem mal seit langem Baguette-Brot, Salami, Camenbert und Mortadella-Wurst gegessen und sind dann schlafen gegangen.

PS: unglaublich aber wahr, Papa und Mama haben in dem Laden einen Arbeitskollegen von Papa mit seiner Familie getroffen.

DSC01212
Blick von Küste Hauptstadt Nathon – Koh Samui
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s