Ab in den Regenwald

5. Juli
Elea:

Reisen, Warten, Fahren

Heute mussten wir schon um 7.00 Uhr aufstehen 😡 (und das nennen die Ferien). Dann noch schnell Sachen packen (Anm.d.R.: „…das mit dem aus dem Rucksack leben, müssen wir dann noch ein wenig üben…ein einziges Chaos hier …“) und ab zum frühstücken. Nicht normal sondern mit chinesischen Essstäbchen- Neel machte mal wieder Experimente indem er mit Stäbchen  Wassermelone zu essen versuchte und die Erwachsenen assen Sushi und thailändische Suppe mit Glasnudeln, Sojasprossen, Tofu und 20 Gewürzen und Kräutern.

Danach sofort runter in die Lobby mit Taxi zum Flughafen. So war jedenfalls zuerst mal der Plan. Shuttlebus war uns zu teuer – also wollten wir wieder ein grosses, normales Taxi.

IMG_5556
Warten warten warten – schliesslich will man ja das Taxi oder Shuttle vom Freund andrehen

Wir warteten und warteten und warteten… 1 Stunde haben wir gewartet – zum Schluss hat Papa einen Dicken gemacht ( Anm.d.R.: „O-Ton nachgesprochen“) und wir sind zum gleichen Preis mit 2 normalen Taxis zum Flughafen gefahren. Wobei fahren eigentlich falsch ist. Stau Stau Stau. Bangkok ist soooo groos mit mehr als 8 mio Einwohnern – überall Autos, Motorräder, Menschen und TukTuks. Die Frauen also in ein pinkes Taxi und Moan,Neel und Papa in ein anderes, gelb-grünes Taxi (so sehen die hier meistens aus).
Als wir am Flughafen warteten, sahen wir viele Flugzeuge die Tiere waren – zum Beispiel eine Ente ein Adler ein Papagei und ein Nemo.


Das Flugzeug hatte Verspätung deshalb mussten wir wieder warten…
Wir mussten 1 Stunde und 30min fliegen aber mir kam es vor wie eine halbe Stunde.
Ein Mann mit einem Schild holte uns ab und wir mussten wieder 1Stunde und 30min mit dem Auto fahren.

Ankunft im Regenwald

Dann waren wir mitten im Dschuungel – aber sehr schön. Uns begrüsste ein Mann der auch Deutsch spricht aber seine Frau ist Thailänderin und konnte nur Englisch. Sie wird Spiderwoman genannt – bisher haben wir noch nicht herausbekommen warum sie so heisst.
Mama und Papa haben ein Bungalow und Lia,Neel,Moan,Jael und Elea haben einen eigenen Bungalow.

Khao Sok Jasmine Garden Resort

Danach gingen wir Baden in den Pool.
Im Bungalowresort kann man natürlich auch essen bei Spiderwoman die nebenbei  auch Kochkurse gibt. Diesmal hat es uns wirklich gut geschmeckt und die Melonen-, Ananas- und Bananenshakes waren echt Top. Moan versucht jetzt immer wieder auch mit Stäbchen essen zu können (Anm.d.R.: eigentlich essen Thailänder vorwiegend mit Gabel und Löffel – Stäbchen werden vor allem für Suppen und Nudeln zusätzlich eingesetzt.)

IMG_3073
„…ich kann auch mit Stäbchen…“

Nach dem Essen sind wir Richtung Nationalpark gelaufen – jetzt haben wir zum ersten mal gespürt, warum es auch Regenwald heisst – das regnete so stark, dass wir uns erst einmal bei einem kleinen Supermarkt (in der Schweiz würde man das Tante Emma Laden nennen) untergestellt haben. So haben wir eben bei ein paar Süssigkeiten aus dem Laden gewartet. Trotzdem waren wir danach bis auf die Unterhose nass als wir nach Hause liefen – war aber egal weil es ja hier so warm ist.

IMG_3081
Das kleinste Blatt im Dschungel als Regenschutz
Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dirk Kühne sagt:

    Coole Sache dieser blog. Weiter so ^^

    Gefällt mir

  2. Feli sagt:

    Cooles Abenteuer! Und tolle Idee mit dem Blog. Bin gespannt, was ihr alles noch erlebt. Wir wünschen euch weiterhin viele spannende Erlebnisse, Feli und Co.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s